Ableitstromkompensation LEAKCOMP® HP

Betriebsbedingte Ableitströme werden durch verschiedene elektrische Geräte und Bauteilschaltungen hervorgerufen. Zu den bekanntesten Verursachern zählen Komponenten der Antriebstechnik wie zum Beispiel Frequenzumrichter, Servoantriebe, Sanftanlaufgeräte und Thyristorsteller, deren Netzfilter, Leitungsschirme und weitere EMV-Komponenten. Andere Verursacher sind Schaltnetzteile, USV-Anlagen, elektronische Vorschaltgeräte und Netz-, Ein- und Rückspeisesysteme.

Der geforderte Einsatz der allstromsensitiven FI-Schutzschalter wird in diesen Anwendungen nahezu unmöglich, da heutige Fehlerstromschutzeinrichtungen nicht zwischen betriebsbedingten Ableitströmen und Fehlerströmen durch menschliche Berührung oder Isolationsprobleme unterschreiden können.

Mit der Ableitstromkompensation LEAKCOMP® HP können Frequenzumrichter und Servoantriebe sicher an allstromsensitiven FI-Schutzschaltern mit einem Bemessungsfehlerstrom von 30mA oder höher betrieben werden.*

Ein zuverlässiger Personen- und Brandschutz ist so gewährleistet!

Kurz:

  • Kompensation betriebsbedingter Ableitströme bis zu 500 mA (RMS)
  • Erhöht die Betriebssicherheit von Anlagen
  • Einsatz von FI-Schutzschaltern mit einem Differenzstrom von 30 mA oder höher nach DIN VDE 0100-530 möglich